Kündigung unwirksam wegen englischer Berufsbezeichnung

Das Landesarbeitsgericht Mecklenburg-Vorpommern hatte kürzlich über die Wirksamkeit einer Kündigung zu entscheiden. Der Arbeitnehmer wendete unter anderem ein, dass der als "Contact Center Manager" bezeichnete Vorgesetzte nicht zur Entlassung von Mitarbeitern befugt wäre. Der Arbeitnehmer hatte die Kündigung denn auch gelich nach deren Erhalt mangels Vorlage einer Vollmachtsurkunde zurückgewiesen. Die Arbeitgeberin meinte, dass dem Arbeitnehmer klar sein müsse, dass ein Niederlassungsleiter zum Ausspruch von Kündigungen berechtigt ist. Das Gericht gab dem Arbeitnehmer recht. Die Kündigung ist unwirksam. Der Arbeitnehmer konnte nicht wissen, ob der "Contact Center Manager" zum Ausspruch der Kündigung berechtigt ist. Eine Vollmacht lag dem Kündigungsschreiben nicht bei. Die Arbeitgeberin hat den Arbeitnehmer auch nicht auf andere Weise von der Bevollmächtigung in Kenntnis gesetzt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK