Geplante Änderungen bei der Beratungshilfe und die Auswirkungen auf die Schuldnerberatung

Viele Schuldner sind aus eigenen Mitteln nicht in der Lage, die Kosten für das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren selbst zu bezahlen. Hier hilft die Beratungshilfe, die bei den Rechtsantragstelle der Amtsgericht beantragt werden kann.

Mehr Informationen zum Thema Beratungshilfe finden sie unter Beratungshilfe

Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Prozesskostenhilfe- und Beratungshilferechts sieht einige Änderung vor, die sich auch auf die Praxis der Beratung auswirken werden. Für die Schuldnerberatung sind insbesondere folgende Änderungen interessant :

die vorherige Antragstellung zum Regelfall erhoben, um eine höhere Erledigungsquote von Beratungshilfefällen direkt bei den Gerichten zu ermöglichen. Eine nachträgliche Bewilligung ist nur in Eilfällen innerhalb einer Frist von 4 Wochen möglich nicht nur Anwälte, sondern auch andere “Beratungshilfe leistende Personen” sollen ihre Leistungen über die Beratungshilfe abrechnen können ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK