(Nur) Vier Augen sehen mehr….. von zuuuu flotten Käfern….?

…..und von anderen Flitzern und Tempo- und/oder anderen Sündern? Sie werden schnell merken, hier geht es nicht allein um Autos, Tempo und Temposünder. Und aus einigen Anfragen, Mails und Anrufen weiss ich, ein Wort von meiner Seite zum Thema wurde vermisst zu dem Skandal, der die Medien beschäftigte. Und beschäftigt. Und gar nicht genug beschäftigen kann und sollte. Aber eben nicht nur die Medien.

An anderer Stelle wird dazu und zu umfassenden Fragen rund um Organspende und Transplantation von mir und auch zu den damit einhergehenden Fragen und Themen noch zu lesen sein. Sie berühren auch die Fragen, die mit dem jüngsten Skandal in Regensburg und Göttingen in den Medien teils angesprochen werden. Überraschend ist der Skandal nicht wirklich. Traurig ist daran, dass es vorhersehbar war. Vorhersehbar, weil systembedingt und strukturell möglich. Und weil Art und Weise der Besetzung und Regeln für Kontrollinstanzen – um nur EINEN Grund zu nennen – es vorhersehbar machten. Auch aus der Erfahrung meiner eigenen Arbeit. Es ist für mich (bei anderen mag das anders sein) kein Erfolg, keine Genugtuung, mit Prognosen Recht behalten zu haben. Oder mich in all jene einzureihen, die bei medial zelebrierten und ausweidbaren Skandalen dann die Medien suchen oder zu nutzen suchen. Am wenigsten dort, wo niemand beim Scheinwerferlicht auf den Skandal diejenigen wahrnimmt, die dahinter in dessen Schatten darunter am meisten leiden. Die bestenfalls als Schutzschild mit dem Aufdruck “Unter einem Einzelfall eines Arztes, der so handelt, darf nicht die Organspendebereitschaft leiden” herhalten müssen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK