BGH: Unwirksamkeit der Klausel “Bearbeitungsgebühr (vom ursprünglichen Kreditbetrag) 2 %”

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat den ursprünglich für den 11. September 2012 angekündigten Verhandlungstermin zur Frage der Wirksamkeit einer Entgeltklausel über eine “Bearbeitungsgebühr” bei Darlehen aufgehoben: Die beklagte Sparkasse hat ihre Revision zurückgenommen. Damit ist das Berufungsurteil des Oberlandesgerichts Dresden, wonach die streitgegenständliche Klausel – “…Bearbeitungsgebühr (vom ursprünglichen Kreditbetrag) 2 %” – unwirksam ist, rechtskräfti ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK