Der handygesteuerte Todesvibrator – Heimtücke oder tragische Verwechselung?

Das wahre Leben schreibt bekanntlich die tollsten Geschichten. Gerade die Blogeinträge der Strafrechtskollegen auf JuraBlogs zeigen dies täglich aufs Neue.

Aber die besten Geschichten kennt wohl nur das Fernsehen, wie dieser “Fall” der Sat1-Sendereihe “Richterin Ba ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK