Vatikan: Ehemaliger Kammerdiener des Papstes wird angeklagt

Vor einigen Monaten wurden der italienischen Presse interne Dokumente aus dem Vatikan zugespielt. Darunter auch Informationen über einen Mordkomplett gegen den Papst und über umstrittene Geschäfte der Vatikan-Bank IOR.

Diese Daten soll der ehemalige Kammerdiener des Papstes entwendet und weitergeben haben. Gegen ihn wird nun Anklage wegen schweren Diebstahls erhoben. Polizisten hatten in seiner Wohnung zahlreiche vertrauliche Papiere gefunden. Bereits seit dem 23. Mai befindet er sich in Untersuchungshaft. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu sechs Jahre Freiheitsentzug.

Auch gegen weitere Mitarbeiter des Papstes wird ermittelt. So soll auch bei einem Programmierer des Vatikans ein Umschlag mit vertraulichen Dokumenten entdeckt worden sein. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Beihilfe zum schweren Diebstahl.

( Quelle: SZ online, 13.08.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Salafisten: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Messerstecher Auf einer „Pro NRW“-Demonstration im Mai dieses Jahres wurden zwei Polizisten durch ein Messer erheblich verletzt. Die Staatsanwaltschaft erhob nun Anklage gegen einen 25-jährigen Anhänger der Salafisten ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK