Nach Abmahnungen bei Facebook – Impressumspflicht bei Google+, Twitter und Youtube erfüllen

Aktuell werden viele Betreiber von Fanseiten bei Facebook wegen Impressumsfehlern abgemahnt. Darüber habe ich bereits bei Allfacebook.de berichtet: “Abmahnwelle wegen Impressumsfehlern – Sichern Sie Ihre Fanseite in 5 Minuten“. Nun fragen sich viele Twitter & Google+ Nutzer, ob sie auch die Impressum haben müssen, damit sie nicht abgemahnt werden.

Die Antwort lautet “ja”. Da jedoch auch diese Plattformen kein Feld für ein “Impressum” vorsehen, zeige ich Ihnen wie Sie die Impressumspflicht trotzdem möglichst gut umsetzen können.

Impressumspflicht in Social Media Profilen

Aus rechtlicher Sicht sollten Sie folgendes über die Impressumspflicht in Social Media wissen:

Ein Impressum müssen alle nicht rein privaten Profile haben, das heißt insbesondere Unternehmen und Freiberufler (§ 5 Abs.1 TMG). Bereits 2010 machte Kollege Henning Krieg mit dem Artikel “Shocking: Impressumspflicht für Twitter-Profile?” klar, dass die Impressumspflicht auch für Social Media Profile gilt. Seine Ansicht wurde durch das Landgericht Aschaffenburg (Urteil vom 19. August 2011 · 2 HK O 54/11) bestätigt. Das Gericht sagte jedoch auch, dass es nicht ausreichend ist, wenn das Impressum in der Rubrik “Info” steht. Denn der durchschnittliche Nutzer vermutet dort kein Impressum. Mir erschließt sich dieses Urteil nicht, da ein Impressum in Rubriken wie “Kontakt” oder “Über mich” als ausreichend angesehen worden ist. Zugleich gibt es auch ein Urteil des OLG Hamm (Urteil v. 20.05.2010 – I-4 U 225/09), wonach die Impressumspflicht auch in den offiziellen mobilen Apps erfüllt werden muss. Ausgeschrieben oder Link zum Impressum

Sie können das Impressum entweder ganz ausschreiben (also Name, Adresse, Kontaktmöglichkeiten, etc.) oder zu dem Impressum auf Ihrer Website verlinken. Wichtig ist, dass es erkennbar ist, dass der Link zum Impressum geht, z.B. “Impressum: http//….“. Daher ist bloß die Angaben einer Websiteadresse nicht ausreichend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK