Zu viele Taxis in Stuttgart?

Das Verwaltungsgericht Stuttgart wies zwei Anträge auf Erteilung von Taxi-Konzessionen zurück, da im Bereitstellungsbezirk Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen und Filderstadt derzeit bereits rund 760 Genehmigungen im Umlauf seien.

Täglich seien etwa 550 Fahrzeuge in diesen Bereichen unterwegs, von denen jedoch nur 20% mit Fahrgästen besetzt seien. Würden mehr Fahrzeuge zugelassen, so würde dies den Wettbewerb verschärfen und das Taxigewerbe in seiner Existenz bedrohen oder ruinieren. Besonders im Bereich des Stuttgarter Hauptbahnhofs sei die Situation problematisch. Durch die Unruhen bezüglich des Projekts “Stuttgart 21″ sei dies noch verstärkt worden.

Schließlich werden die Genehmigungen nach Eingang der Anträge erteilt. Da die Kläger jedoch die Nrn ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK