Nichtverlegung aufgrund Terminkollision

Ein Thema, was immer und immer wieder die Verteidigergemüter erregt. Uund gleichfalls die Gericht. Das Gericht terminiert zu einer Terminsstunde, zu welcher der Verteidiger verhindert ist. Toll, dass in der Praxis doch die Nettigkeit der Richter überwiegt und Termine mit den Verteidigern eben zur Vermeidung einer solchen Terminkollision abgesprochen werden. Ärgerlich, wenn das hohe Gericht unerreichbar hoch angesiedelt ist und die Terminslage der Verteidiger den hohen Richtern schlicht wurscht ist. Die Rechtsprechung ist geteilt. Im Saarland beispielsweise wird bei einer Nichtverlegung des Termins die Beschwerde als zulässiges Rechtsmittel gesehen. Heute bekomme ich eine Entscheidung vom Landgericht Zweibrücken ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK