DPMA warnt vor Außendienstmitarbeiter

Wir haben ja schon oft über betrügerische Machenschaften berichtet, mit den einige Firmen versuchen Markenanmelder oder Markeninhaber zusätzliches Geld aus der Tasche zu ziehen. Nun berichtet das Amt selber aber über einen neuen Trick, der noch eine Nummer dreister ist.

Unter Vorlage gefälschter Ausweise geben sich Betrüger als Außendienstmitarbeiter des DPMA aus und erzählen den Markeninhabern, dass die jeweiligen Schutzrechtsanmeldungen überprüft werden und die entsprechenden Anmeldegebühre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK