Plagiat im Hamsterkäfig?

Kleine Tiere, kleine Sorgen, große Tiere, große Sorgen – dieser Satz gilt nicht, wenn es um Spielzeug für Tiere geht. Denn der Markt für Heimtierzubehör & Co. ist umsatzträchtig, so dass Wettbewerber ihre Schutzrechte gegen (vermeintliche) Verletzungen zu verteidigen versuchen.

In freier Wildbahn wuseln Hamster durch selbstgebaute Gänge und Höhlensysteme. In den modernen Hamsterkäfig gehören daher auch sog. Versteckröhren. Eine solche aus Pappe bestehende und mit Heu umwickelte Röhre war im Mai 2006 als Gemeinschaftsgeschmacksmuster angemeldet worden.

Dagegen wendete sich allerdings ein Wettbewerber, der auf eine Abbildung einer Versteckröhre in einer Heimtierzeitschrift aus dem Jahr 1998 verwies: Dort sei bereits eine Versteckröhre abgebildet gewesen, die mit einem plüschartigen, synthetischen Material ummantelt gewesen sei. Das Gemeinschaftsgeschmacksmuster sei daher weder neu noch verfüge es über die erforderliche Eigenart ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK