SPD-Vorsitzender Gabriel: Vorwurf “bandenmäßiger Steuerhinterziehung” gegenüber Schweizer Banken

Der SPD-Vorsitzende Gabriel hat laut Spiegel-online vom 12. August 2012 im Streit über die Verschiebung von Schwarzgeld den Schweizer Banken vorgeworfen, “bandenmäßig Steuern zu hinterziehen.” Ferner wird berichtet, dass er “Ermittlungen durch den Generalbundesanwalt” fordert. Das ausgehandelte Abkommen mit der Schweiz legalisiere die Steuerhinterziehung.

Vor dem Hintergrund dies ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK