Gibt es einen Markt für geklaute “Liebesschlösser?

© M. Schuppich – Fotolia.com

“Gibt es denn einen Markt für Liebesschlösser?” habe ich mich gefragt, als ich gerade auf die Nachricht über den Liebesschlösserdieb in Köln gestoßen bin. Der ist vom AG Köln wegen des (versuchten) Diebstahls von 50 “Liebesschlössern” von der Kölner Hohenzollernbrücke zu einer Freiheitsstrafe von drei Monaten verurteilt worden. (vgl. hier der Bericht aus dem Kölner Stadtanzeiger).

Nun, nach dem Bericht gibt es dan ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK