Tattoos für Tiere?

Was viele Menschen freiwillig ertragen, müssen Tiere noch lange nicht dulden. Eine modische Tätowierung verstößt gegen den Tierschutz, urteilte am Freitag, 10.08.2012, das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in Münster (AZ: 20 A 1240/11). Danach darf ein Schimmelpony nicht mit der legendären „Rolling-Stones-Zunge“ tätowiert werden.

Der Kläger hatte einen „Tätowierservice für Tiere“ als Gewerbe angemeldet und wollte den rechten hinteren Oberschenkel des Ponys mit der herausgestreckten Zunge in etwa 15 Zentimeter Größe versehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK