Nord-Süd-Gefälle

Neben den üblichen Standard-Fällen gibt es Mandate, die einem noch Stunden nach dem Erstgespräch schwer im Magen liegen. Das kommt nicht selten vor im Grenzbereich zwischen Strafrecht und Sozialrecht, namentlich dem Opferentschädigungsrecht.

So kommt ein gesundheitlich schwer angeschlagener Mandant, der Opfer mehrerer übler Straftaten geworden ist zu mir. Bislang bezieht er eine sog. “OEG-Rente”, also eine Rente nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG). Das (bislang) zuständige Versorgungsamt in einem nördlichen Bundesland ist der Meinung, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK