Nina jurakelt: Gesetzestexte - die Qual der Wahl (und des Rückens)..

PANORAMO.de - Fotolia.com_.jpg

Wie Ihr schon an der letzten Snail Mail sehen konntet, hat man manchmal den Eindruck, man schleppt sich durch sein ganzes Jurastudium. Schönfelder, Sartorius und Co. machen einem das Leben nicht immer leichter. In bestimmten Augenblicken sind die Gesetzestexte natürlich unverzichtbar, man denke nur ans Staatsschnecksamen…

Warum aber trägt der gemeine Jurastudent Tag für Tag seines Studiums diese Last mit sich? Das Wissen darum, dass man am Ende des Studiums ein Staatsexamen hinter sich zu bringen hat, wiegt doch wohl schon schwer genug, oder?

Wie ihr schon an der letzten Snail Mail sehen konntet, hat man manchmal den Eindruck, man schleppt sich durch sein ganzes Jurastudium. Schönfelder, Sartorius und Co. machen einem das Leben nicht immer leichter. In bestimmten Augenblicken sind die Gesetzestexte natürlich unverzichtbar, man denke nur ans Staatsschnecksamen…

Warum aber trägt der gemeine Jurastudent Tag für Tag seines Studiums diese Last mit sich? Das Wissen darum, dass man am Ende des Studiums ein Staatsexamen hinter sich zu bringen hat, wiegt doch wohl schon schwer genug, oder?

Gerade als Studienanfänger ist man schnell verunsichert. Brauche ich wirklich schon den Schönfelder im ersten Semester? Meine Antwort: Na klar! Wenn Du besonders wichtig wirken willst, dann ist er echt ein „Must-have“. Ebenso, wenn Du besonders scharf darauf bist, schon im dritten Semester ein Urlaubssemester aufgrund eines Bandscheibenvorfalls zu nehmen..... ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK