Verfall gesetzlicher Urlaubsansprüche bei Langzeiterkrankung

Der gesetzliche Urlaubsanspruch verfällt bei einer Langzeiterkrankung nicht mehr d.h. ist nicht mehr an die Fristen des BUrlG gebunden. Dies hat das BAG bereits in mehreren Urteilen bestätigt. In diesem Zusammenhang stellte sich nunmehr die Frage ob der gesetzliche Mindesturlaubsanspruch bei längerfristig arbeitunfähig erkrankten Arbeitnehmern unter Umständen über mehrere Jahre hinweg angesammelt werden kann?

Mit seinem Urteil vom 22.11.2011 hatte der EUGH klargestellt, dass ein unbegrenztes Ansammeln von Urlaubsansprüchenbei einer Langzeiterkrankung nicht dem Urlaubszweck entspreche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK