Der Benzinrest – Es läßt sich auch weiterhin munter streiten

Der LawBlog berichtet hier davon, daß der Geschädigte nun nach einem Urteil des AG Germersheim vom 08.03.2012 (1 C 473/11) nach einem Unfall mit Totalschaden auch Schadensersatz für den “Benzinrest” verlangen kann.

Zu dieser Frage gab es bereits eine vielfältige Rechtsprechung, die indes alles andere als einheitlich ist. Sogar Landgerichtsentscheidungen lassen sich hierzu finden, so daß ich bezweifeln darf, daß das Urteil des AG Germersheim zu einer nennenswerten “Befriedung” führen wird.

So hatte etwa das LG Regensburg 2004 den Benzinrest als ersatzfähigen Schaden anerkannt. Der Benzinrest sei für den Fahrzeugeigentümer nicht mehr verwertbar.

Das LG Darmstadt hielt dagegen und verwies darauf, daß der Fahrzeugeigentümer doch noch immer Eigentümer des – unbeschädigten – Benzins sei und daher keinen Schaden erlitten habe. Zumindest sei der Benzinrest in dem vom Sachverständigen ermittelten Restwert inbegriffen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK