Neckermann Insolvenz

Quelle, Rosenthal, Schlecker – das Sterben Deutscher Traditionsunternehmen geht weiter. Während Karstadt noch mit einem blauen Auge davon kam beantragt jetzt Neckermann Insolvenz.

Bis zur Neckermann Insolvenz (Insolvenzantrag im Juli 2012) war Neckermann eines der führenden europäischen Versandhandelsunternehmen. 1950 in Frankfurt gegründet, wurden zuletzt rund 80% des Umsatzes über den 1995 neu gegründeten Online-Shop neckerman.de erzielt.

Dabei war die Geschichte von Neckermann in den letzten 62 Jahren mehr als wechselhaft. In den Wirtschaftswunderjahren war das Unternehmen unter dem Motto „Neckermann macht´s möglich“ überaus erfolgreich – der in Millionenauflage versendete Katalog wurde zum „Must have“ der Zeit.

Mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten und der Übernahme durch die Karstadt AG, später Arcandor AG, wurde das Unternehmen in den 70er Jahren schließlich neu positioniert: Versicherungen und Fertighäuser gehörten ab jetzt ebenso zum Produkt-Portfolio, wie Reisen in ferne Länder ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK