Inklusion gibt es nicht zum Nulltarif

Der Antragsteller besucht eine inklusive Schule, die die Kinder bedarfsgerecht beschulen soll. Beim Antragsteller wurde atypischer Autismus diagnostiziert. Im September 2010 beantragte der Antragsteller einen Integrationshelfer, der ihm während des Unterrichts zur Seite stehe und ihm beispielsweise beim Bereitlegen von Arbeitsmateri ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK