Der GAU der Justiz

Im Roland-Rechtsreport wurde nun bereits zum zweiten Mal die Einstellung der Bevölkerung zur Justiz und außergerichtlichen Konfliktlösungsangeboten untersucht.

Der erste Teil der Untersuchung beschäftigt sich mit dem Vertrauen der Bürger in die Justiz. Die Mehrheit der Befragten hatte sehr viel Vertrauen oder Vertrauen in die Gerichte und in die Gesetze (insgesamt 60 %). Mehr Vertrauenskapital haben nur kleine und mittlere Unternehmen (77 %) und – man lese und staune – die Polizei (73 %). Die Bundesregierung landet bei gerade einmal 28 %. (allerdings ist der Vertrauenspegel hier gegenüber dem Vorjahr um 4 % gestiegen, während es bei den Gerichten um 5 % gesunken ist).

Bezeichnend ist, dass das Maß des Vertrauens in Gerichte und Gesetze von sozioökonomischen Status der Befragen stark abhängt. So haben Befragte mit einem hohen soziökonomischen Status zu 75 % Vertrauen in die Gerichte und zu 74 % Vertrauen in die Gesetze, während das bei einem niedrigen sozioökonomischen Status nur zu 53 % bzw. 50 % der Fall ist ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK