Musikwiedergabe in (Zahn-)Arztpraxen: GEMA ignoriert das EuGH-Urteil

Der EuGH (15.3.12, C-135/10) entschieden, dass die Wiedergabe von Musik in einer Zahnarztpraxis keine „öffentliche Wiedergabe“ im Sinne der einschlägigen internationalen Verträge ist. Nun versucht die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA), die Tragweite der Entscheidung mit dem Argument zu relativieren, dass es sich um einen italienischen Fall handele und die dortige Auslegung auf den Öffentlichkeitsbegriff des deutschen Urheberrechtsgesetzes nicht anwendbar sei. In Praxisführung professionell (PPA 2012, 13) weist RA, FA Medizinrecht Rudolf J ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK