“Die Richterin macht sich lächerlich” – Festnahme eines Milliardärs nach vorgetäuschtem Fußbruch

Gefängnis von Palma

Das hätte sich der in Madrid lebende spanische Milliardär José Maria Ruiz Mateos wohl nicht gedacht: Eine Richterin in Palma de Mallorca hat seine Festnahme angeordnet, nachdem ein Gerichtsmedinziner nachgewiesen hatte, dass der wegen eines Millionenbetruges angeklagte Unternehmer sich einen Fußbruch nur ausgedacht hatte, um nicht vor Gericht auf der größten Baleareninsel erscheinen zu müssen. “Die Richterin macht sich lächerlich!”, soll Ruiz Mateos die gerichtliche Verfügung nach einem Bericht der deutschsprachigen Mallorcazeitung kommentiert haben. Allerdings könnte es sein, dass ihm das Lachen bald genauso vergehen wird wie zahlreichen anderen Unternehmern und Politikern, die auf Mallorca in den letzten Jahren wegen Betrugs- und Korruptionsdelikten angeklagt und verurteilt wurden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK