Das Kind in der geschlossenen Abteilung

Wollen die Eltern ihr Kind in der geschlossenen Abteilung eines psychiatrischen Krankenhauses oder einer geschlossenen Abteilung einer Einrichtung der Jugendhilfe unterbringen, so bedürfen sie dafür der familiengerichtlichen Genehmigung (§ 1631 b BGB).

In dem vorliegenden Fall hatten AG und OLG Hamburg eine solche Unterbringung für ein Jahr bis Oktober 2012 genehmigt.

Die Rechtsbeschwerde des Kindes war erfolgreich.

In formeller Hinsicht bemängelt der BGH, dass

a) das Kind durch das AG nicht in Anwesenheit seines ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK