Richtig zitieren - keine leichte Nummer

Als ich mir kürzlich Kommunalrecht anschaute, warf ich auch einen Blick in die Hauptsatzung meiner Heimatstadt Günzburg. Darin erregte unter anderem § 6a meine Aufmerksamkeit. Dort heißt es:
Alle ehrenamtlich tätigen Gemeindebürger erhalten auf Antrag Verdienstausfallentschädigung nach Maßgabe des Art. 20 a Abs. 1 Ziff. 1 Gemeindeordnung.
Dieses auf die Gemeindeordnung (GO) verweisende Normzitat enthält gleich mehrere Fehler. Der erste ist nur ein kleiner, kann einem aber durchaus auffallen, wenn man nach Art. 20a GO sucht. Zwischen der Zahl und dem Buchstaben steht nämlich korrekterweise kein Leerzeichen. Art. 20a GO wurde vom bayerischen Gesetzgeber als neue Norm zwischen Art. 20 und Art. 21 GO eingefügt. 20a ordnet also als einheitliche Ordnungszahl den Artikel ins Gesetz ein. Nun wollte ich eigentlich darüber schreiben, dass Ziffer eine falsche Bezeichnung für eine laufende Nummer ist. Aber wenn ich mir Art. 20a Abs. 1 GO anschaue, stehe ich vor einem Rätsel:
(1) Ehrenamtlich tätige Personen haben Anspruch auf angemessene Entschädigung. Das Nähere wird durch Satzung bestimmt. Auf die Entschädigung kann nicht verzichtet werden. Der Anspruch ist nicht übertragbar ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK