“Klag doch, klag doch, klag doch … Verdammt, jetzt hat der hat wirklich geklagt …”

Mancher Versicherer scheint geradezu süchtig danach zu sein, verklagt zu werden. Solch ein Versicherer hatte nach einem Verkehrsunfall die meinem Mandanten entstandenen Sachverständigenkosten zu erstatten.

Der Versicherer verwies pauschal darauf, daß die Kosten um knapp 400,- € überhöht seien, und überwies lediglich den Restbetrag von 250,- €.

Tatsächlich hatte der Sachverständige seine Kosten auf einer tauglichen Grundlage (Tabelle der BVSK-Honorarbefragung 2010/2011) abgerechnet. Die Mandantin hätte vermutlich keinen Sachverständigen gefunden, der das Gutachten für nur 250,- € erstellt hätte. Ok, vielleicht hätte der dem Versicherer dienende Sachverständige zu solchen Bedingungen gearbeitet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK