Emissionszertifikate sollen teurer werden

● Von Roberta Wendt, Berliner Informationsdienst zur Energiepolitik ● Die EU-Kommission hat am 25. Juli eine Änderung der Europäischen Emissionshandelsrichtlinie beschlossen, die nun in den nächsten drei Monaten mit dem Rat und dem Europäischen Parlament abzustimmen ist. So plant die EU-Kommissarin für Klimaschutz Connie Heedegard, dass sich der Preis der Zertifikate, die zum Ausstoß einer bestimmten Menge CO2 berechtigen, deutlich erhöhen soll, da der Preis von 20 Euro in 2008 auf derzeit auf rund sieben Euro je Tonne ist. Ziel der EU-Kommission ist es durch die höheren Preise Investitionen in klimafreundliche Technologien zu begünstigen. Um eine Preissteigerung zu bewirken, will EU-Kommissarin Hedegaard CO2-Zertifikate zeitweise zurückzuhalten und bis zum Jahr 2015 weniger CO2-Rechte zu versteigern. Ab dem Jahr 2016 sollen die Zertifikate dann wieder auf den Markt gebracht werden. Dadurch würde der Zertifikate-Preis nach Ansicht der Kommission zwar kurzfristig, aber nicht längerfristig steigen. Genaue Vorschläge, wie dies ablaufen könnte, will die EU-Kommission nach der Sommerpause vorlegen. Grundsätzlich verläuft der Handel mit den CO2-Rechten in mehrjährigen Phasen, für die es jeweils unterschiedliche Vorgaben gibt. Die nächste Handelsperiode beginnt 2013 und läuft bis 2020. Falls es keine politische Entscheidung seitens der EU gibt, würden zu den über den Jahreswechsel geretteten CO2-Rechten noch jene aus der nächsten Phase 2013 hinzukommen, was wiederum einen Preisabfall begünstigen würde. Der 2005 gestartete Handel mit Emissionszertifikate soll dazu beitragen, den CO2-Ausstoß um 20 Prozent bis 2020 europaweit zu verringern. POSITIONEN Connie Heedegard, EU-Kommissarin für Klimaschutz Das Emissionshandelssystem [EHS] hat über die letzten Jahre ein wachsendes Überangebot an Zertifikaten erzeugt. Es ist nicht klug, weiterhin sehenden Auges einen Markt zu überfluten, der bereits übersättigt ist ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK