Ausbau Flughafen Paderborn/Lippstadt: Aufklärung von Behördenfragen muss Klageverfahren von Flughafenanwohnern vorausgehen

Bei dem folgenden Sachverhalt geht es um den Ausbau des Flughafens Paderborn/Lippstadt. Die Start- und Landebahn soll dabei verlängert werden. Bedeutet das für die Anwohner eine Lärmzunahme, die zudem belastend ausfällt?

Verlängerung der Start- und Landebahn sowie Vorfeldflächenerweiterung weiterhin umstritten

Zur Zeit ist die Start- und Landebahn 2.180 m lang. Der Nachtflugverkehr ist uneingeschränkt zulässig. Vorgesehen ist eine Verlängerung der Start- und Landebahn. Auch die Vorfeldflächen sollen erweitert werden, damit mehr Flugzeuge abgestellt werden können. Der Flughafenbetreiber beantragte die Veränderungen im Jahr 2006. Im Jahr 2009 entschied die Bezirksregierung Münster mit einem Planfeststellungsbeschluss, dass dies genehmigt wird, machte aber bezüglich der Nachtflüge Einschränkungen. Zwischen 0 Uhr bis 5 Uhr nachts soll der Flugbetrieb demnach nur beschränkt stattfinden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK