WEKO: KFZ-Bekanntmachung wird vorläufig beibehalten

Die Wettbewerbskommission (WEKO) hat am 16. Juli 2012 entschieden, die KFZ-Bekanntmachung (Bekanntmachung über die wettbewerbsrechtliche Behandlung von vertikalen Abreden im Kraftfahrzeughandel vom 21. Oktober 2002, KFZ-Bekanntmachung, in Kraft seit 1. November 2002) in ihrer geltenden Fassung vorläufig beizubehalten. Die Prüfung einer Anpassung der KFZ-Bekanntmachung hat das Streben nach einer europakompatiblen Anwendung des Schweizer Kartellgesetzes im Automobilbereich zum Hintergrund, konkret die ab Juni 2013 geltende Neuregelung des wettbewerbsrechtlichen Rahmens für die Automobilbranche in der EU (siehe dazu VO EU Nr. 461/2010 vom 27. Mai 2010, ABl 2010 L 129/52, sowie die ergänzenden Leitlinien) ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK