Abberufung eines WEG-Verwalters

Erstaunlich mild geht der BGH mit schlampig arbeitenden WEG-Verwaltern ins Gericht. Nach einer aktuellen Entscheidung führt eine schuldhafte Verzögerung der Eintragung eines Beschlussprotokolls in die Beschlusssammlung nicht zu einer Abberufung des Verwalters.

Zudem hatte der Verwalter im BGH-Fall auch fehlerhaft protokolliert. Auch dies ließ er nicht gelten. WEG-Verwalter sollten sich durch das Urteil jedoch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK