Schönherr berät Siemens beim Verkauf der Siemens Pensionskasse an Valida

Die zentraleuropäische Rechtsanwaltskanzlei Schönherr hat Siemens Aktiengesellschaft Österreich beim Verkauf ihrer Pensionskasse, Siemens Pensionskasse AG, an Valida Holding AG beraten.

Die Transaktion umfasste auch den Verkauf der Siemens Pensionskasse AG Töchter Siemens Mitarbeitervorsorgekasse AG und SIELOG Systemlogik GmbH. Valida Holding AG ist die Muttergesellschaft der österreichischen Valida-Gruppe, das Kompetenzzentrum für die betriebliche Vorsorge der Raiffeisen Bankengruppe und UNIQA Versicherungen. Voraussetzung für die Rechtswirksamkeit des Verkaufs ist insbesondere das Vorliegen aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Vollzug (Closing) der Transaktion ist für Herbst 2012 geplant. Der Kaufpreis wurde nicht offengelegt.

Ursula Rath, Partnerin, dazu: “Die Transaktion ist ein weiteres Beispiel dafür, dass gestiegene regulatorische Anforderungen einen starken Anreiz für Konsolidierung innerhalb der Branche bilden, insbesondere was die betrieblichen Pensionskassen anbelangt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK