wie der Anwalt Spaß an der Direktversicherung bekommt

die Abwicklung eines Arbeitsverhältnisses ist ähnlich wie eine Scheidung: sehr persönlich und finanziell gravierend. Geht alles "friedlich" gibt es am Ende eine Einigung mit Schlussstrich. Alles was nicht ausdrücklich erwähnt ist, ist weg. Das ist betrüblich bei entsprechenden Versicherungen und Betriebsrenten. Ähnliches dachte sich der Arbeitnehmeranwalt und vereinbarte im Hinblick auf eine Direktversicherung
IX. Direktversicherung Der Kläger ist berechtigt, die für ihn bei der Versicherung A abgeschlossene Direktversicherung mit der Versicherungsnummer mit Beendigung des Arbeitsverhältnisses zu übernehmen. Die Beklagte wird auf erstes Anfordern alle hierfür erforderlichen Erklärungen abgeben.
Ich rate jetzt und sage, die Formulierung hat das Arbeitsgericht vorgeschlagen. Einfach um es noch schlimmer zu machen. Mit der Vereinbarung ist die Kuh vom Eis, dachte vermutlich der Klägervertreter. Und forderte den Arbeitgeber zur Abgabe einer vorgefertigten Willenserklärung. Der Arbeitgeber tat nicht. Er gab keine Erklärung ab. Wie es dann weiterging ist wie aus dem Lehrbuch "So nerven Sie ehemalige Mitarbeiter und deren Anwälte":
Mit Schriftsatz vom 5. Dezember 2011 hat der Kläger beim Arbeitsgericht sinngemäß beantragt, gegen die Beklagte ein angemessenes Zwangsgeld von 1.000,00 Euro festzusetzen und der Beklagten nachzulassen, die Vollstreckung durch Erfüllung der Nr. IX des Vergleichs vom 23. November 2010 abzuwenden, hilfsweise, die Beklagte soll verpflichtet werden, das Formular Anlage AG 1 unter Korrektur des Datums auf den 31. Dezember 2011 ausgefüllt und unterschrieben zurückzureichen. Die Beklagte hat beantragt, den Zwangsgeldantrag zurückzuweisen. Sie hat die Auffassung vertreten, der Zwangsvollstreckungsantrag sei nicht bestimmt genug und auch der dem Vollstreckungsantrag zugrunde liegende Vergleich sei nicht hinreichend bestimmt ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK