Neu bei Amazon: Einheitliches Einkaufserlebnis für Kunden, weitere Abmahnfalle für Händler

Gestern haben Onlinehänder auf der Amazonplattform die folgende E-Mail erhalten:

„Guten Tag,

um den Käufern ein einheitliches Einkaufserlebnis zu bieten, sind Verkäufer bei Amazon verpflichtet, Rückgabebedingungen anzubieten, die mindestens so vorteilhaft sind wie die Rückgabebedingungen von Amazon. Um dies für die Käufer transparent zu machen, werden wir die Informationen im Abschnitt “Rückgabe und Erstattungen” Ihrer Verkäufer-Seiten am 6. August 2012 ändern und einen Hinweis anzeigen, dass Käufer gemäß der Amazon-Rückgabebedingungen Artikel an Sie zurücksenden können.

Der neue Hinweis wird die Käufer auf die Rückgabebedingungen von Amazon verweisen. Es ist Käufern weiterhin möglich, sich an Sie zu wenden, um sich über eventuelle günstigere Regelungen zu informieren. Wenn Sie Versand durch Amazon verwenden, wird wie bisher auf die Rückgabebedingungen von Amazon verwiesen.

Auf der folgenden Hilfeseite finden Sie weitere Informationen zu den Rückgabebedingungen von Amazon.de:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=13413131

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Verkäuferservice ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK