LAG Hessen: Arbeitgeber muss Daten von ausgeschiedenen Arbeitnehmern von der Unternehmenshomepage entfernen

Arbeitgeber nehmen ihre Mitarbeiter gerade in herausgehobenen oder besonders publikumswirksamen Funktionen gern auf die Homepage des Unternehmens auf. Die Abbildung eines Fotos mit Angabe des Namens und der Funktion bis hin zum vollständigen Profil mit beruflichen Qualifikationen und Kurzlebenslauf sollen bei Kunden und Geschäftspartnern einen guten Eindruck hervorrufen.

Gerade bei besonders hoch qualifizierten Mitarbeitern haben Unternehmen es nicht immer eilig, beim Ausscheiden der betreffenden Mitarbeiter deren Profile von der Homepage des Unternehmens wieder zu löschen und nutzen so stillschweigend die positive Wirkung für das Image des Unternehmens noch weiter. Für die betroffenen ehemaligen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer kann das schnell zum Ärgernis werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK