Lügen Strafverteidiger grundsätzlich? Oder nur der Kollege Meister? Wie die Wahrheit beim Schreiben entgleiten kann …

Pinocchio, Zeichnung von Enrico Mazzanti (1852-1910)

Da hat der Kollege Gerd Meister vor einigen Tagen einen vielbeachteten strafblog-Beitrag mit dem Titel “Der Staatsschutz schnüffelt hinter Rechtsanwalt Meister her? Er soll ein Salafist sein?” veröffentlicht und sicher nicht ganz unbeabsichtigt einige kritische Leserreaktionen hervorgerufen. Ob das denn Alles so stimmen kann?, fragte der eine oder andere. Und weil der liebe Gerd einen guten Tag hatte, antwortete er in der ihm eigenen Offenheit, wie folgt:

“Liebe Leute, ihr wisst, ich bin Strafverteidiger. Zum Dank für eure Kommentare möchte ich ausnahmsweise heute mal ehrlich zu euch sein. Der Kern der Geschichte ist wahr – ehrlich. Das telefonische “Vernehmungsgespräch” habe ich erschwindelt. Nicht dass ich euch etwa bewusst anlügen wollte. Aber während ich beim Schreiben versucht habe, bei der Wahrheit zu bleiben, entglitt sie mir. In Wahrheit hatte KOK “Spitzer” tatsächlich Erkundigungen über mich eingezogen, eröffnete das Gespräch aber sehr freundlich mit den Worten, dass die anonyme Anzeigenerstatterin wohl nicht ganz ernst zu nehmen sei. Er wolle einfach wissen, ob ich Ähnliches in der Imbissbude bemerkt hätte, was ich verneinte.”

Ein paar Tag zuvor war dem Gerd schon einmal die Wahrheit entglitten. Da hatte er mit der provokativen Überschrift “Das muss jetzt aber unter uns bleiben. Der Kollege Pohlen kann´s einfach nicht” eine herrliche Legende über meine Krawattenabstinenz entworfen, die er ganz am Ende noch dadurch manifestierte, dass er zugab, dass es kein Palstek sonder ein misslungener Schotstek gewesen sei, an dem ich beim verzweifelten Versuch des Krawattenbindens gescheitert sei. Wenn er diese kleine Lüge schon zugegeben hat, dann muss der Rest doch wahr sein, oder vielleicht doch nicht?

Ich weiß nicht, ob Strafverteidiger nur ausnahmsweise mal ehrlich sind. Es gibt ja viele von uns und jeder ist anders ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK