Studie: Umsezung von Compliance nur schleppend

Versicherer haben den Stellenwert von Compliance Management erkannt – Die Umsetzung erfolgt aber nur schleppend.Versicherungsunternehmen sind bei ihrem Compliance-Management noch sehr schwach aufgestellt – so das Ergebnis einer Studie der Management- und Technologieberatung BearingPoint unter führenden deutschen Erst- und Rückversicherern.

Zwar ist das Thema Compliance bei den meisten Versicherern hoch im Unternehmen aufgehängt, eine systematische Umsetzung erfolgt jedoch nur zögerlich: Rund 70 Prozent der Versicherer verlassen sich auf die manuelle Kontrolle betrieblicher Vorgänge und rund ein Viertel der Versicherer kontrolliert diese überhaupt nicht.Nur 25 Prozent bieten Compliance-Schulungen für Mitarbeiter an. Gerade im Hinblick auf die Solvency II-Richtlinien, die ab 2013 in Kraft treten, sollten Unternehmen ihre Governance, Risk Management und Compliance-Prozesse kritisch prüfen. Zusätzlich setzt die 9. VAG-Novelle des deutschen Gesetzgebers die Versicherer unter Druck, ihre Risikostrategie und internen Kontrollsysteme strengeren Vorgaben anzupassen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK