Göttingen: Kickboxer wegen Erpressung angeklagt

Vor dem Landgericht Göttingen muss sich jetzt Wissam N. wegen des Vorwurfs der Erpressung verantworten. Der durch die RTL 2 Sendung „Big Brother“ bekannt gewordene 29-jährige Kickboxer aus Göttingen soll von einem Lottogewinner 400.000 Euro erpresst haben. Der Angeklagte bestreitet dieses.

Laut Staatsanwaltschaft soll er den Lotto-Millionär unter Androhung von Gewalt zu der Zahlung dieser Summe gezwungen haben. Der Angeklagte behauptet jedoch, das Geld in Höhe von 285.000 Euro freiwillig für sein Projekt bekommen zu haben.

Vor zwei Jahren soll der Angeklagte eine Immobile in Göttingen erworben haben, um daraus ein Camp für straffällige Jugendliche zu errichten. Diese sollte der Resozialisierung der Kids dienen. Jedoch ist das Gebäude durch einen Brand im Frühjahr 2011 teilweise zerstört worden.

Neben Wissam N. steht ein 29-Jähriger Mitangeklagter wegen Beihilfe zur schweren räuberischen Erpressung vor Gericht.

( Quelle: Welt online, 17.07.2012 )

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: BGH: Urteil gegen Entführer rechtskräftig Der als „Reemtsma-Entführer“ bekannt gewordene Thomas D ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK