Geldwäschebekämpfung des Vatikan auf dem Prüfstand

Der Vatikan, eigentlich selbst entscheidende Instanz, sieht sich jetzt in der Rolle des Begutachteten über die Vorkehrungen gegen Geldwäsche im Vatikan. Bislang gab es nur eine interne Rechnungsprüfung. Veröffentlicht werden soll der Bericht nach Informationen des Domradios allerdings erst im August.

Bislang war das Bild für Außenstehende äußerst widersprüchlich: Auf der einen Seite erklärte der Vatikan , dass er eine größtmögliche Transparenz seiner Finanzgeschäfte anstrebe und erließ Ende 2010 sogar ein Anti-Geldwäsche-Gesetz, das die Schaffung einer unabhängigen Finanzaufsichtsbehörde vorsah. Auf der anderen Seite häuften sich Berichte über zweifelhafte Konten bei der Vatikanbank und es sickerte durch, dass das vatikanische Staatssekretariat die Kompetenzen der neu geschaffenen Finanzaufsichtsbehörde im Nachhinein bereits wieder beschnitten haben soll ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK