Monopol-Kommission hält neuen Glücksspiel-Staatsvertrag für grundlegend überarbeitungsbedürftig

19.07.12

DruckenVorlesen

Die Monopolkommission, dass unabhängige Beratungsgremium für die Bundesregierung, hat eine ausführliche Stellungnahme zum neuen Glücksspiel-Staatsvertrag (GlüStV) vorgelegt. Das Gutachten kann hier heruntergeladen werden.

Die Kritik des Gremiums ist vernichtet. Es kommt zu dem Schluss:

"Die Monopolkommission hat eingehend untersucht, ob die gesellschaftlichen Ziele durch die veränderte Reglementierung in effizienter Weise erreicht werden. Dies ist nicht der Fall, die Monopolkommission hält vielmehr eine grundsätzliche Überarbeitung für notwendig ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK