Deutscher Expat stirbt in England. Und nun? Wie sieht ein englischer Erbschein aus?

Ein deutscher Banker, Manager oder Ingenieur, der beruflich für seine Firma ein paar Jahre nach London zieht, stirbt dort überraschend an einem Herzinfarkt oder Autounfall. Schon ist der erbrechtliche GAU eingetreten. Stichwort Nachlassspaltung: Das Vermögen wird nach unterschiedlichen Normen vererbt, d.h. es ka ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK