Neue Checkliste zu datenschutzrechtlichen Anforderungen des Cloud Computing

Eine komprimierte Übersicht über datenschutzrechtliche Prüfpunkte und Anforderungen beim Cloud Computing ist vom Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz (ULD) Schleswig- Holstein erarbeitet worden (www.european-privacy-seal.eu/results/fact-sheets/Cloud%20Computing%/20FS-201207-DE.pdf). Grundlage ist eine Stellungnahme der Article 29 Data Protection Working Party WP 196 vom 1.7.2012 (http://ec.europa.eu/justice/data-protection/article-29/documentation/opinion-recommendations/files/2012/wp196_en.pdf). Behandelt werden insbesondere die Fragen des anwendbaren Rechts und der vertraglichen Voraussetzungen der Datenverarbeitung durch den Cloud-Anbieter. 14 Regelungspunkte für den Vertrag mit dem Auftragnehmer sind aufgelistet. Für Unterauftragsverhältnisse wird verlangt, dass der Cloud-Anwender Änderungen der Unterbeauftragungen jederzeit widersprechen oder den Vertrag kündigen kann. Außerdem soll der Anbieter verpflichtet sein, alle Unterauftragnehmer zu benennen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK