Wenn der Hund den Tierarzt beißt

Da ich mich gerade mit angeblich strafrechtlich auffälligen Hundehaltern beschäftigen darf - nein, mich hat (noch) keiner gebissen - stolpere ich über ein frisches Urteil des Oberlandesgerichts Celle, das zumindest in den Bundesländern, in denen eine Hundehaftpflichtversicherung noch nicht vorgeschrieben ist, für Aufmerksamkeit sorgen sollte:

Der Halter eines Tieres haftet für Schäden, die durch typisches Tierverhalten wie etwa das Beißen eines Hundes oder Austreten eines Pferdes verursacht werden. Dies gilt nach einem Urteil des 20 ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK