Die Unschuldsvermutung gilt auch für Neonazis …

…meinte sinngemäß die Vorsitzende einer Schwurgerichtskammer am Landgericht Freiburg, Frau Kleine-Cosack, in ihrer Urteilsbegründung, nachdem sie zuvor gegen das Votum der Staatsanwaltschaft Freispruch vom Vorwurf des versuchten Totschlags für einen 29-jährigen Rechtsradikalen verkündet hatte. Laut rp-online war der Mann im Oktober 2011 anlässlich einer rechtsextremen Veranstaltung im südbadischen Riegel mit seinem Auto auf linke Aktivisten zugefahren und hatte 3 von ihnen mit dem Fahrzeug erfasst. Einer wurde schwer verletzt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK