Pflichtverteidigung " a la mcpomm"

In einer Strafsache beim Amtsgericht Rostock beantragte ich mit Blick auf den für den Mandanten wenig erfreulichen BZR-Auszug meine Beiordnung als Pflichtverteidiger. Es erging auch unverzüglich ein entsprechender Beschluß, wobei die Beiordnung allerdings "zu den Bedingungen der Rechtsanwälte vor Ort" erfolgte. Das kurbelte meine Phantasie an und weckte Begehrlichkeiten. Welches waren die Bedingungen der Rechtsanwälte vor Ort ? Sollte ich ein eigenes Büro mit Fachpersonal, Telefon usw. bekommen ? Vielleicht einen reservierten Parkplatz vor dem Gericht ? Nein ! Nach einigem Nachdenken wurde mir klar, dass die Landeskasse die Ko ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK