Durchsuchungen wegen Facebook-Party

Städte reagieren mittlerweile allergisch auf Facebook-Partys. Ob mit oder ohne Grund – solche Veranstaltungen, für die es meist keinen greifbaren Veranstalter gibt, werden zunehmend verboten. Im Schwäbischen scheint man nun noch eins draufsetzen zu wollen. Dort gab es jetzt sogar Hausdurchsuchungen.

In Backnang war eine Facebook-Party eskaliert, eine andere Feier in Konstanz wurde verboten und mit großem Aufwand verhindert. Unter anderem wurde ein Freibad geschlossen, um kein Veranstaltungsgelände zu bieten. Die Polizei verteilte Flyer. Sie drohte darauf mit “Bußgeld statt Eintritt” und “U 18 – Abholung durch die Eltern”.

Einen erneuten Partyaufruf hat die Polizei in Konstanz jetzt mit Hausdurchsuchungen quittiert. Bei Verdächtigen wurden Computer und Smartphones beschlagnahmt, heißt es in diesem Zeitungsbericht. Den Betroffenen werde zwar nur eine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen. Dennoch scheint sich aber ein Richter gefunden zu haben, der die Hausdurchsuchungen abgesegnet hat ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK