Billiganwalt mutiert mit Klageerhebung zum Geschäftsmann

Vor einigen Tagen wurde uns zugetragen, dass vor dem neuen nationalen Abmahngericht – dem AG München – eine Filesharingklage durch die Kanzlei Waldorf Frommer zurückgenommen wurde. Inhaltlich ging es wohl um eine IP-Adressenverwechslung. Nebensache. Dem Beklagten sei es ums Recht gegangen. Das finde ich gut. Nicht gut bzw. unglücklich ist jedoch die durch seinen Rechtsbeistand verursachte Kostenhäufung, die den Beklagten nun wie einen Verlierer dastehen lässt. Nach eigenen Angaben entstanden ihm folgende Kosten:

“- RA Kosten 2007 mod. UE: ca. 150,00 EUR

- RA Kosten 2012 Gerichtsverhandlung: 750,00 EUR pauschal

- Reisekosten eigener RA: ca. 630,00 EUR

- Eigene Reisekosten: ca ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK