Rezension Zivilrecht: Betriebskostenrecht

Langenberg, Betriebskosten- und Heizkostenrecht, 6. Auflage, C. H. Beck, 2012 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Pirmasens Der Langenberg erschien in der Vorauflage noch unter dem Titel „Betriebskostenrecht der Wohn- und Gewerberaummiete“. Der neue Titel „Betriebskosten- und Heizkostenrecht“ ist nicht nur etwas kürzer, prägnanter und deutlich einprägsamer, sondern diese Umbenennung ist vor allem inhaltlichen und konzeptionellen Änderungen geschuldet. Die Kapitel sind teilweise neu geordnet und auch erweitert worden, der bisher nur als Anhang konzipierte Abschnitt zu den Besonderheiten der Heizkostenabrechnung ist nun als gut 100 Seiten umfassendes, eigenständiges Kapitel eingearbeitet worden. Eine inhaltliche und seitenmäßige Ausdehnung, die sich eben auch im neuen Titel niederschlägt. Selbstverständlich ist das Werk der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung angepasst worden. Das Werk ist im Grunde inhaltlich - nicht formal - in drei Teile untergliedert. Teil 1 (Kapitel A bis J) befasst sich mit den Betriebskosten. Teil 2 besteht aus dem neuen gesonderten Kapitel K zu den Heizkosten und Teil 3 liefert Anhänge. Der erste Teil des Buchs befasst sich zunächst – unter Referenz auf § 556 Abs. 1 Satz 2 BGB und §§ 1 und 2 BetrKV mit dem Begriff der Betriebskosten und den einzelnen Betriebskostenarten (inklusive der „sonstigen Betriebskosten“). Die Darstellung ist umfangreich unter Anführung der jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen und Verweis auf die zahlreich in Fußnoten verschobenen Urteile und Fundstellen. Das Niveau eines reinen Ratgebers wird hier deutlich überschritten. Das Werk ist eher für den Rechtsanwender gedacht, also Richter, Anwälte, die Sachbearbeiter der Liegenschaftsämter oder der freien Wohnungswirtschaft ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK