Schwerer Betrug: Muss die Fußball-EM wiederholt werden?

Das ist starker Tobak, was das Handelsblatt da über einen opulenten Betrug anlässlich der Fußballeuropameisterschaft in Polen und der Ukraine berichtet. Und man muss sich wohl die Frage stellen, ob das gesamte Turnier jetzt wiederholt werden muss. Mit akribischer Recherche weisen die Handelsblatt-Journalisten Simon Sturm und Lisa Hegemann nach, dass die gesamte UEFA-Spitze wie auch die teilnehmenden Fußballverbände zu einem riesigen Fake beigetragen haben. Weil man befürchtete, dass die EM aus politischen Gründen boykottiert werden könnte, sind alle Spiele schon im Vorhinein aufgezeichnet und den Fernsehzuschauern dann als Live-Ereignisse präsentiert worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK