Google mahnt YouTube-Mp3 ab

Die Google-Tochter YouTube mahnte über einen Anwalt das Portal YouTube-Mp3 ab und zwingt damit den Dienst derzeit mit nicht ganz nachvollziehbaren Begründungen, sein Angebot zu blockieren.

Filesharing ist eigentlich obsolet: Auf YouTube findet man ganz legal jede Menge Musikvideos. Wer technisch ein wenig versiert ist, kann sie sich auch herunterladen und die Tonspur als mp3-Datei extrahieren. So kann die risikolos gesaugte Musik sogar unterwegs vom mp3-Player gehört werden.

An diejenigen Musikfreunde, die nicht mit allerhand Software hantieren wollen, um die Musik aus den YouTube-Clips heraus zu präparieren, richtet sich das Angebot von YouTube-Mp3: Mithilfe dieses Portals kann man mp3s seiner Lieblingssongs aus YouTube-Videos gewinnen, ohne dass man sich besondere Programme installieren und sich in deren Bedienung einarbeiten muss.

Oder besser gesagt: Konnte. Derzeit ist der Service nämlich nicht verfügbar ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK