Ja da sind die Österreicher konsquent

Es ist immer interessant, im Urlaub die Presse des Urlaubslandes zu verfolgen. Der Standard berichtet hier von einem Urteil des Wiener Landesgerichts in einem Strafverfahren gegen einen 34-jährigen Mann, der bei einer Rede von Heinz-Christian Strache die Hand zum Hitlergruß erhoben hatte. Immerhin gab es dafür 18 Monate Haft, wobei nicht erwähnt ist, ob die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Der Angeklagte versuchte sich damit heruszureden, er habe nur die Faust ballen wollen und er habe mit der rechten Szene nichts zu tun ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK